Home » Das ist Köster » Geschäftsführung

Geschäftsführung

Benjamin Berghäuser, ist der pragmatische Denker und Handwerker im Tagesgeschäft, Autos und alles was damit zusammenhängt wurde ihm bereits mit in die Wiege gelegt. Bereits seit seiner Kindheit lebte er den täglichen Traum vom Auto im elterlichen Betrieb in Bielefeld.

"KÖSTER", das Schadenzentrum-NRW kennt Benjamin Berghäuser von der Pike auf, er machte unter Wilfried Köster seine Ausbildung, war lange Jahre für ihn direkt tätig und später unterstütze er „KÖSTER“ mit seinem eigenen kleinen Werkstattunternehmen, dass er bereits 2006 gründete. Benjamin Berghäuser kennt alles was mit "KÖSTER", seinen Leistungen und dem Anspruch zu tun hat.

So war es konsequent und fast vorbestimmt, dass Benjamin Berghäuser später in "KÖSTER" eintreten und es als Schadenzentrum-NRW weiterführen würde. Mitte 2012 wurde Benjamin Berghäuser Gesellschafter und Geschäftsführer, er baute das Leistungsportfolio des Unternehmens weiter aus und ist stetig damit befasst die Ausführungsqualität und die Dienstleistung für Kunden weiter zu verbessern.

Benjamin Berghäuser ist 24 Stunden für die Kunden erreichbar, im Schadenzentrum-NRW wird Auto und Dienstleistung gelebt, er ist das Gesicht und der Ansprechpartner für die Kunden, denen Service, direkte Ansprache und schnelle Lösungen wichtig sind.

Ludger Glaap, ist Kaufmann und steht für die Unternehmensorganisation, für das Zahlen-Management und das Marketing des Schadenzentrum-NRW. Er arbeitet mehr im Hintergrund des Schadenzentrum-NRW, am Schreibtisch des Unternehmens.

Ludger Glaap folgte in den 80er Jahren seinem Vater in die Speditionsbranche, bevor er sich in den späten 90igern Jahren der Baumaschinenbranche zuwandte. Dort ist er heute auch noch parallel tätig. Mitte 2012 übernahm Ludger Glaap zusammen mit Benjamin Berghäuser die Gesellschafteranteile der Fa. Köster PKW & LKW Reparaturfachbetrieb und trat gleichzeitig in die Geschäftsführung ein.

Georg Berghäuser, ist der Meister im Hause Schadenzentrum-NRW, er führte bereits über Jahre hinweg sein eigens Unternehmen in Bielefeld, bis er sich im Jahre 2005 zunächst zur Ruhe setzte und sein erfolgreiches Unternehmen verkaufte.

Angespornt vom Engagement seines Sohnes Benjamin Berghäuser schnürte er wieder die Schuhe und zog den Arbeitsanzug wieder an, um im Schadenzentrum, neben der Erneuerung und der Innovation, auch die ausgleichende Erfahrung einzubringen.

Benjamin Berghäuser

Georg Berghäuser

Ludger Glaap